Vorstellung von Energie Cottbus

Fußballclub Energie Cottbus e. V. – aktuelle Situation

Trainer der ersten Mannschaft ist Claus-Dieter Wollitz und Spielführer ist Marc Stein. Die Mannschaft spielt in der Regionalliga Nordost Fußball. Das Saisonziel ist die Meisterschaft. Der Verein liegt in der Regionalliga Nordost mit 15 Punkten vor dem Berliner Fußballclub Dynamo e.V.. Das Hinspiel am 24. Mai ist in Hamburg, Wolfsburg oder Flensburg. Das Rückspiel ist am 27. Mai in Cottbus.

Besonderheiten – Daten und Fakten des Fußballvereins

Der FC Energie Cottbus ist ein eingetragener Verein mit 2830 Mitgliedern. Der Präsident ist Michael Wahlich. Das Präsidium setzt sich aus drei Mitgliedern zusammen. Es wird vom Verwaltungsrat für vier Jahre bestimmt und berät über die Belange des Vereins mit Sitz in Cottbus, Brandenburg. Dem Fußballclub Energie Cottbus gehören die erste Herrenmannschaft an, die Trainer, Betreuer, Übungsleiter und 14 festangestellte Mitarbeiter. Fußball wird im Stadion der Freundschaft gespielt, das dem Verein gehört.
Er ist gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus und unterstützt bezüglich dieser Thematik die unterschiedlichsten Projekte.

Die Farben des Vereins

Die Farben des Sportvereins sind Rot-Weiß. Wenn die Mannschaft Fußball spielt, dann laufen die Spieler in einem roten Trikot auf und tragen weiße Hosen und rote Stutzen. Eine Alternative dazu ist ganz in Weiß zu spielen: weißes Oberteil, weiße Hosen und weiße Stutzen.

Verschiedene Mannschaften spielen für Energie Cottbus

In der Spielklasse Regionalliga Nordost spielt die erste Mannschaft der Herren. Des Weiteren gehören dem Verein neun Nachwuchsmannschaften an, zu denen auch Spielerinnen zählen. Zudem gibt es für die älteren Sportler die Ü50 Altliga.

Sportliche Bilanz

  • Aufstieg in die Bundesliga in den Jahren 2000 und 2006
  • Aufstieg in die 2. Bundesliga im Jahr 1997
  • Finalist im DFB-Pokal im Jahr 1997 und Halbfinalist im DFB-Pokal im Jahr 2011
  • Meister der Regionalliga Nordost im Jahr 1996/97
  • Teilnehmer um den IF-Cup in den Jahren 1990 und 1991
  • Sieger um den FLB-Pokal in den Jahren 1995 bis 1998, 2001, 2015 und 2017

Cottbus hat in der höchsten deutschen Spielklasse Fußball gespielt und sich einen Namen gemacht. Der Mannschaft ist es gelungen die Herzen der Fans zu erobern und Fans sind für den Sport wichtig. Denn die Anhänger unterstützen ihren Club und fiebern bei jedem Spiel mit. So ist es der erfolgreichen Nachwuchsförderung zu verdanken, dass immer wieder Talente in den eigenen Reihen entdeckt werden. Dann liegt es an den Verantwortlichen, die Jugend aufzubauen.

Geschichte – Gründung

Im Jahr 1963 als SC Cottbus gegründet wurde der Verein im Jahr 1966 BSG Energie Cottbus genannt. 1990 erfolgte die Auflösung der Betriebssportgemeinschaft und der Verein heißt seitdem FC Energie Cottbus . Die Mannschaft spielte in den Jahren von 1997 bis 2014 in der Bundesliga. Es folgte die 3. Liga sowie die Spielklasse der Regionalliga Nordost.

Nachwuchsarbeit für die Zukunft

Viele Mädchen und Jungen spielen schon früh Fußball. Das ist die ideale Basis um Talente zu entdecken und zu fördern. Das Leistungszentrum für Nachwuchs ist ein Teil des FC Energie Cottbus um Leistungsträger aus den eigenen Reihen für die Profifußballspieler zu sichern.

Die treuen Fans reisen mit

Damit die Fans ihre Mannschaft sowohl Daheim als auch zu Auswärtsspielen tatkräftig unterstützen können, gibt es geplante Busfahrten. Doch zuvor haben die Anhänger die Möglichkeit sich im Fanshop einzukleiden. Egal, ob online oder im Geschäft ist für jeden Geschmack das Passende dabei. Vom Schal bis hin zur Fahne finden die Fans tolle Artikel, aber auch Handtücher und Frühstücksbrettchen.

Stadion der Freundschaft

Im Stadion der Freundschaft trägt der FC Energie Cottbus seine Heimspiele aus. Es wurde 1930 eingeweiht. Nach einigen Umbauten hat sich das Stadion positiv entwickelt. Denn jetzt können die Zuschauer das Spielgeschehen bestens verfolgen. Durch die Modernisierung mit einer zusätzlichen Videowand sind die Zuschauer immer informiert.
Heute umfasst das Stadion 22528 Plätze. Die Anschrift lautet:
Am Eliaspark 1
03042 Cottbus
Tel: +49 (355) 756950
Fax: +49 (355) 713026
www.fcenergie.de

Der Bereich der Gäste

Für die Gäste sind in Cottbus die Blöcke N und O reserviert. Auch wer lieber unter einem Dach sitzt, findet im Block S1 der Südtribüne seinen Platz. Der Bereich hat einen eigenen Zugang an der Südseite des Stadions. Im Stadion der Freundschaft sind für die Gäste 2297 Plätze verfügbar. Diese verteilen sich auf:

  • 761 nicht überdachte Stehplätze, Block N
  • 796 überdachte Stehplätze, Block O
  • 740 überdachte Sitzplätze, Block S1

Plätze für Menschen mit Behinderung

Unter bestimmten Voraussetzungen haben Menschen mit Behinderung die Möglichkeit einen Platz in einem Block zu bekommen, der behindertengerecht ausgestattet ist.

  • Plätze für Rollstuhlfahrer
  • Plätze für Schwerbehinderte
  • Plätze für Blinde

Im unteren Abschnitt der Osttribüne ist für 50 Rollstuhlfahrer mit Begleitpersonen Platz. Zudem gibt es 34 Plätze für Menschen mit Behinderungen. Ein Fahrstuhl neben dem Eingang zu Block U1 erleichtert den Zugang zu den Behindertenplätzen.

Für Energie Cottbus geht der Aufwärtstrend im Fußball weiter. Der Club führt die Regionalliga Nordost an und kann sich auf die Aufstiegsspiele einstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright energiefanpage.de 2018
Shale theme by Siteturner